Jubiläum!

avat_freuLectores carissimi,

Hoc ipso die nunc per biennium vobis nuntios periodicos scripsi. Ad id celebrandum hos versus Latine componam: Cum hanc paginam construere et nuntiis meis complere inciperem, diu putabam hoc aliquando fore negotium, quod  mihi quodam taedio futurum esset. Sed usque ad hunc diem pagina mihi maximo gaudio fuit. Nam est, quod scribere fruar: Est vos. Vobiscum colloqui et disputare me semper magnopere delectavit. Et in dies numerus eorum, qui me sequuntur et nuntiis meis commentarios relinquunt, augetur.  Quae cum ita sint, non est dubium, quin diu de omnibus rebus, quae ad ludum et vita magistri linguae Latinae pertineant, scribere pergam perrecturus sim. Vobis gratias maximas ago!
Valete!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Latein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Jubiläum!

  1. Anne schreibt:

    Gratulation zum zweijährigen Blogjubiläum, immer gerne gelesen, und danke fürs danke oder so… 🙂
    Öhm, ja. Ochs vorm Berge trotz großem Latinum – vor 30 Jahren, dann nie wieder gebraucht. Aber Hochachtung vor allen, die es können; ein Lateinkollege verabschiedete sich mit freier Rede in den Ruhestand. Google Übersetzer verwurstet es so:
    „Liebe Leser,
    Noch heute , zwei Jahre jetzt periodische Boten geschrieben. In Antwort auf das, was ist es, in Latein gefeiert werden , setzen Sie die folgenden Zeilen: Wenn Sie diese Seite von Konstrukt zu vervollständigen, und ich fing an meine Freunde für eine lange Zeit dachte ich , dass dies eine Frage , die mich beeinflusst , weil , eifersüchtig auf die Zukunft zu sein zu sagen , manchmal . Aber , zur großen Freude für mich, bis zum heutigen Tag die Seite wurde . In der Tat, es ist , dass die Freude an der dir schreiben: Du bist es . Von geringem Nutzen für mich ist immer eine Freude, Sie auf zu sprechen und zu diskutieren. Und in den Tagen der Zahl derer, die mir folgen , und lassen Sie die Kommentare meiner Boten , erhöht. Wenn das der Fall ist, gibt es keinen Zweifel , dass all diese Dinge für eine lange Zeit , der Meister der lateinischen Sprache und die Dinge, die für das Spiel gehören , und das Leben , schreiben Sie den Sprung. Danke , danke!
    Farewell !“

    Gefällt mir

    • herr_mess schreibt:

      Daran sieht man einfach, dass ein paar Sprachen für die Maschinen zu komplex zum Übersetzen sind. Aber alles in allem bedanke ich mich einfach für die rege Teilnahme und das Interesse am Blog. Oder in other words: Ich schreibe Sie den Sprung. Danke, danke farewell 🙂

      Gefällt mir

  2. Ina schreibt:

    Glückwunsch und so 🙂
    Ich bin ehrlich erstaunt, dass es mich nach 15 Jahren noch nicht ganz verlassen hat und ich zumindest im Kopf eine sinngemäße Übersetzung hinbekomme. 😉

    Gefällt mir

  3. einjohannes schreibt:

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint obcaecat cupiditat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

    So ungefähr kam mir der Text vor, auch wenn die ersten zwei Sätze halbwegs gingen. Den Rest hab ich dann aufgegeben.
    Herzlichen Glückwunsch 😉 Valete! (damit hat uns meine damalige Lateinlehrerin immer nach Pausen in den Klassenraum gescheucht 😉 )

    Gefällt mir

  4. lilohenner schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! Etwas Weises wirst du jetzt nicht von mir hören – einfach ein Mach-weiter-so! Dein Blog ist immer wieder interessant.

    Gefällt mir

  5. Maggy schreibt:

    Puh, da musste ich ja meine Lateinkenntnisse wieder hervorholen. Aber auch meine bescheidenen Kenntnisse für die Ergänzungsprüfung an der Uni (Latein wird bei uns für Rechtswissenschaften noch verlangt) haben zumindest für eine grobe Übersetzung gereicht.
    Ich wünsche daher alles Gute zum Blogjubiläum. Ich lese hier sehr gerne mit, weil Lehrerblogs allgemein eine Faszination ausüben und ich Latein sehr interessant finde und mir meistens viel Spaß machte. 😀

    Gefällt mir

  6. KC schreibt:

    Hast du den Text ex aermulo geschrieben oder mit dem Rübenbauer?
    Stilübungen hättest du wohl mit kleinen Unterschlängelungen bestanden 😀
    Felix dies natalis sit nuntiorum periodicorum tabulae tuae!

    Gefällt mir

    • herr_mess schreibt:

      In der Tat ist das alles ex aermulo compositum. Den Rubenbauer hatte ich im Studium aufgesaugt. Wenn stilistisch was daneben gegangen ist, darfst du gerne Einspruch erheben. Vermutlich gibt’s bei der Zeitenfolge wieder ein paar Ungereimtheiten, oder? Oder eine irreale Periode in der Abhängigkeit? *schüttel*

      Gefällt mir

      • KC schreibt:

        Zeitenfolge war schon richtig vermutet, der non dubium est, quin-Satz müsste wohl in den Konjunktiv mit coniugatio periphrastica activa, also perrecturus sim.

        Und du kannst mich gerne korrigieren, wenn du das anders siehst, aber ist hos versus Latine componam, das mit dem Adverb nicht zu deutsch gedacht? Ich hab nämlich beim ersten Lesen gedacht, dass ein Attribut zu hos versus lateinischer klingen würde.

        Irreale Periode in Abhängigkeit ist eigentlich ganz leicht, wenn man sie einmal durchschaut hat. Aber im Rubenbauer ist sie so dämlich aufgeschlüsselt, dass verstehen 99% der Stilistik-Schüler nicht.
        Ich würde dem Ding ja gerne mal ein Facelift verpassen, was die abgedruckten Übersichten angeht, aber der letzte Bearbeiter (Heine) lebt noch und C.C. Buchner weigert sich ja standhaft, was an dem Ding zu machen, weil es sich verkauft wie geschnitten Brot.

        Gefällt mir

        • herr_mess schreibt:

          Ich wollte gerade mit §230,2 um mich werfen, nach dem man die coniugatio periphrastica durch einen Konjunktiv Präsens ausdrücken kann. Allerdings gibt’s noch den vorigen Paragraphen, der die Nachzeitigkeit in non-dubito-Sätzen strikt vorschreibt :-/ Dann werde ich das wohl ändern müssen. Damn… bzw… Vae!

          Gefällt mir

Quid sentis?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s