Glücksindex 2014

avatarIch bin von Retrospektiven am Ende eines Jahres eigentlich kein großer Fan. Sowas fällt bei mir eher am Ende eines Schuljahres an (siehe 2013 und 2014). Aber jetzt, wo sich hinter dem Jahr 2014 (endlich) die Tore schließen, ist irgendeine Art der Würdigung angebracht. Deswegen hab ich mich zu einer etwas anderen Art des Rückblicks entschlossen: Jedem der Blogbeiträge ist ein entsprechender Avatar zugeordnet, der eine Emotion enthält. Lässt man diese von WordPress mal  ordnen, sieht man auf einen Blick wie glücklich/genervt/lustig/traurig das jeweilige Kalenderjahr gelaufen ist. Im Vergleich zum Vorjahr lässt sich auf diese Weise der eine oder andere Trend herauslesen:

2014grafik

Das Kalenderjahr 2014 im Vergleich zu seinem Vorgänger

Wie man sieht, gab’s in diesem Jahr deutlich mehr zu lachen als im letzten Jahr. Grund zum Freuen gab’s ungefähr genauso viel. Die Anlässe zu Wutanfällen haben ebenso abgenommen, ebenso wie Vorfälle aus der „Nerv“-Kiste. Gründe für Tränen sind etwas zurückgegangen, ebenso die Anlässe zu ausgelassenem Jubel.

Was bedeutet das als persönliches Lehrer-Fazit fürs Kalenderjahr 2014? Die Extreme sind zurückgegangen, die positiven Eindrücke überwiegen. Mit so einem Ausblick kann man ja eigentlich gelassen ins nächste Jahr schauen, oder?

Rutscht gut rüber! Wir sehen uns 2015!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Glücksindex 2014

  1. Pingback: Rückblick 2015 | Herr Mess

Quid sentis?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s