Von sinnlicher Natur

avat_lachenEins muss ich meinen Fünften ja lassen: Ihr Vorwissen über die Antike ist sagenhaft. Selten hatte ich eine Klasse in dem Alter, die dermaßen viel über antike Götter, antikes Leben oder antike Mythen wussten. Mitunter mischt sich allerdings auch mal ein bisschen Murks in die Runde. Zum Beispiel bei den Vokabeln, bei denen ich das eine oder andere den Kleinen erklären muss. So systematisch das nämlich zu Beginn auch ist, so verstörend sind die Butzele, wenn Ausnahmen daherkommen, die den üblichen Regeln widersprechen. Die große Ausnahme des heutigen Tages ist die Vokabel ¨ arbor¨ – interessanterweise weiblich, nicht männlich wie die übrigen Substantive, die auf -or enden: Quästor, Senator, Salvator, Terminator. Alles mucho macho und voll mit Testosteron. Dass ausgerechnet der Baum trotz der männlichen Endung feminin ist, liegt an der antiken Vorstellung, dass jedem Baum eine Nymphe innewohnt. Und die sind nun mal weiblich. Klar, dass ich diese Hintergrundinformation an den Mann – oder in diesem Falle – an das Kind bringen muss, damit beim Lernen keine Fragezeichen über den Köpfen schweben. Also hebe ich an und will ihnen die nette Geschichte von Bäumen und Nymphen erzählen, da meldet sich wieder der kleine Benedikt. „Ich weiß, warum die Bäume im Lateinischen weiblich sind.“ „Na dann, erzähl’s uns mal, Benedikt.“ Benedikt hebt an mit kleiner stolz geschwellter Brust und leuchtenden Augen: ¨Die Bäume sind weiblich, weil da Nymphomaninnen drin wohnen.¨
Danke, Beni, für das Kopfkino…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Latein, Unterricht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Von sinnlicher Natur

  1. KC schreibt:

    Wäre doch mal ein Grund für einen Waldlauf, die Herren 😀

    Gefällt mir

  2. Melanie schreibt:

    Naja, das Bild mit dem röhrenden Hirsch, da hat’s doch auch Wald im Hintergrund, nicht? … oder wie mein Onkel einst sagte: Leg Dich niemals nackt an den Waldrand, Du weißt nie, was passiert. :-)))

    Gefällt mir

  3. Frau Henner frauhenner.blogspot.com schreibt:

    Aber hey – er war immerhin auf dem richtigen Weg, zwar falsch abgebogen, aber immerhin auf dem Weg. Schade, dass wir deine Antwort nicht kennen. Rot geworden?

    Gefällt mir

Quid sentis?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s