Vorsicht! Antik!

avat_schielen_technikHand aufs Herz. Wir kennen sie doch alle noch: Diese Holztische der Marke ¨uralt¨, übersät mit unzähligen Kratzern, Schrammen und Löchern in der Tischplatte, die das Arbeiten mit dem Zirkel in Schulaufgaben zu einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt machen. Gelegentlich findet man von dieser (hoffentlich) fast ausgestorbenen Spezies noch vereinzelte Exemplare in Klassenzimmern. In der Regel in Oberstufenräumen, wo die Schüler wie Bildungsnomaden von Stunde zu Stunde den Raum wechseln und diesem Übel nur maximal 90 Minuten ausgesetzt sind, bevor es sie wieder in ein anderes Klassenzimmer verschlägt.
Bei uns an der Schule hingegen werden mit solchen Exemplaren auch noch reguläre Zimmer bestückt. Wie zum Beispiel die derzeitigen vier Wände meiner Klasse. Dort bestehen ganze Reihen aus solchen Tischen des Grauens. Zentimetertiefe Löcher daumendick, kiloweise Kaugummis unter der Tischplatte und ein recht beachtliches Repertoire von aufgemalten männlichen Geschlechtsteilen jeglicher Art machen die Tische zu zweifelhaften Kunstwerken, vor allem aber zu einem echten Ärgernis. Deswegen haben wir nun gemeinsam ein paar der hässlichsten Exemplare in Eigenarbeit aus dem Klassenzimmer entfernt und gegen ¨neue¨ ersetzt, die nicht so fertig aussehen. Eines dieser ¨neueren¨ Exemplare finde ich ganz besonders bemerkenswert, weil man anhand der Kritzeleien darauf recht gut auf das Alter des Mobiliars schließen kann. Demnach dürfte diese Schulbank mindestens genauso alt sein wie ich. Wie ich darauf komme? Bitteschön…

Tische

Dass Star Wars auch noch Kinder in den 90ern begeistert hat, ist gut möglich, aber Gremlins? So toll der Film auch ist, so unwahrscheinlich ist es, dass sich jemand außerhalb der 80er so von diesem Werk überwältigt ist, dass er seine Euphorie gleich in minutenlanger Arbeit in einem Tisch verewigt. Es sei denn, man macht die Jugend wieder mit den Klassikern von damals vertraut. Ich lass es auf einen Versuch ankommen und zeige in der Woche vor den Weihnachtsferien mal einen etwas anderen Weihnachtsfilm 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Alltag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Vorsicht! Antik!

  1. frauhilde schreibt:

    Na ja, was Star Wars angeht: Die Kindlein von heute kennen ja nur noch Teil I bis III (igittibäh, wenn ich das mal rhetorisch brillant anmerken darf), aber IV bis VI nicht mehr („Wie Todesstern? Was das denn?“).

    Man sollte mit alten Schultischen mal eine Ausstellung machen. Viele sind ja wirklich künstlerisch wertvoll bearbeitet worden, die mehr oder weniger lustigen Sprüche inklusive.

    Gefällt mir

    • diewiderspenstige schreibt:

      bin ganz Frau Hildes Meinung, da gibt´s echte Kunstwerke drunter. Schön finde ich die Unterhaltungen auf den Physiktischen… „Hi, wer sitzt hier?“ „Ich“ „Wie geht´s dir?“ „Scheiße, schreib Klausur“ – jede Woche werden es mehr Sätze 😉

      Und ja, ein bisschen schäme ich mich gerade, male ich doch auch immer die Tische an – aber nur mit Bleistift (und zur Entschuldigung: Ich hab Kunst vierstündig! xD)

      Gefällt mir

  2. KC schreibt:

    Ihr habt ja keine Ahnung 😀 Star Wars erlebt gerade ein Revival. Mit den Gremlins hast du aber wahrscheinlich recht, wir haben einen Lateindozenten, ich glaub ich bin die einzige von meinen Kommilitonen, die was mit der Gremlinpointe unseres Dozenten anfangen konnte. Unitische sind auch sehenswert. Vor allem die sich allenthalben niederschlagende Lateinfeindlichkeit.

    Gefällt mir

    • herr_mess schreibt:

      Wir können gerne einen Reigen mit Tisch-Graffiti eröffnen 🙂 Den Gremlins-Insider würde ich jetzt aber doch gerne hören…

      Gefällt mir

      • KC schreibt:

        Wir haben da einen Tafelschwamm, der ist älter als 7 Jahre und sieht auch so aus. Na jedenfalls fürchtete unser Dozent, dass er ein grausames Eigenleben führt, wenn er mit Wasser in Berührung kommt und fortan gremlingleich mordend durch die Uni zieht 😀

        Gefällt mir

        • herr_mess schreibt:

          Umso wichtiger, dass die Jugend von heute diese Perle nochmal kennenlernt. Die Frage ist halt, ob der Film für eine sechste Klasse geeignet ist. Wenn ich da an die Küchenszene denke… Die ist schon harter Stoff.

          Gefällt mir

  3. quizzymuc schreibt:

    Never EVER eat after midnight … wenn ich das nur in den 80er Jahren beherzigt hätte, müsste ich heute nicht mit meinem Übergewicht kämpfen … 😉
    Danke für den Lacher!
    Herzliche Grüße
    Renate

    Gefällt mir

Quid sentis?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s